„Leuchtturmprojekt für die Arbeit mit beeinträchtigten Menschen“

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Miersch besuchte gemeinsam mit Wennigsens  Bürgermeister Christoph Meineke die TRISKELE-Wennigsen und erkundigte sich über den Abruf und Bedarf von Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten. Die künstlerisch-handwerkliche Einrichtung betreut Menschen mit Beeinträchtigungen und bietet mittlerweile bereits über 35 Arbeitsplätze in einem familiären Umfeld an.

Die TRISKELE-Wennigsen setzt mit ihrem Fokus auf ein kleines und familiär ausgerichtetes Arbeitsklima neue Maßstäbe in der Arbeit mit Beeinträchtigten. So werden die 35 Mitarbeiter:innen von insgesamt elf Betreuungspersonen begleitet. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Ausrichtung der TRISKELE-Wennigsen unter der Leitung von Uwe Nordhausen (Geschäftsführer) und Uwe Dietrich (Betriebsleitung). So beliefert die TRISKELE-Wennigsen bereits eine Kita mit Essen, welches frisch aus den Produkten aus dem eigenen Garten zubereitet wird. Parallel laufen bereits mit weiteren regionalen Unternehmen Gespräche über eine Belieferung.

„Die TRISKELE-Wennigsen ist eine beeindruckende Einrichtung. Hier wird bewiesen, dass mit Projekten wie der Belieferung von Kitas mit Mahlzeiten der Gedanke Ökologie, Regionalität und die Arbeit mit beeinträchtigten Menschen verbunden und umgesetzt werden kann. Die Arbeit der TRISKELE-Wennigsen ist daher ein Leuchtturmprojekt in der Region Hannover welches es auf möglichst vielen Ebenen zu unterstützen gilt“, so Matthias Miersch.

Du hast eine Frage? Ein Problem? Oder brauchst Unterstützung?

Dann schreib mir!